Dead Man’s Diary: TML-Studios kündigen ein narratives Survival-Adventure an

Der einzigartige Genre-Mix schickt Spieler in eine grausame und gefährliche postapokalyptische Welt

Ohne Titel(2).png

Erfurt, 22. Februar 2022 | TML-Studios kündigt heute Dead Man’s Diary an und bringt damit zwei Welten auf einzigartige Weise zueinander. Der Titel ist eine einmalige Mischung aus einem stark narrativ geprägten Action-Adventure und einem optisch beeindruckenden Survival-Spiel. Dank TMLs langjähriger Erfahrung mit der Unreal Engine, bewegen sich die Spieler in Dead Man’s Diary in einer grafisch enorm hochwertigen Spielwelt.

Der Titel erscheint am 30. März 2022 für den PC (Steam). Die Konsolenfassungen folgen später im Jahr.

Dead Man's Diary Steam Page: klick.

Offizieller Ankündigungstrailer

Das Spiel: Dead Man’s Diary ist eine einzigartige Mischung von Elementen mehrerer Genres. Das Gameplay übernimmt zwar typische Survival-Mechaniken wie das Crafting von Gegenständen oder die Exploration einer feindseligen Welt samt der Notwendigkeit, Schlafplätze oder Nahrung zu finden, reichert das Spielprinzip aber mit einer packend erzählten Geschichte und realistischen Rätseln an. Die Handlung spielt in der Postapokalypse. Die Atombomben sind gefallen, der Held ist ein Überlebender, der den sicheren Bunker verlassen muss, als die Vorräte knapp werden. Ohne Schutz und Waffen erforscht er die zerstörte und feindselige Welt, die voller tödlicher Gefahren steckt – und in der zahlreiche Geheimnisse und Geschichten auf ihre Entdeckung warten.

Dead Man’s Diary ist ein Herzensprojekt unseres Teams – diese Geschichte wollten wir schon lange erzählen und sind sehr glücklich, dass das Spiel jetzt auf den Markt kommt. Wir können kaum erwarten, endlich Spieler in unserer postapokalyptischen Welt willkommen zu heißen”, sagt Thomas Langelotz, CEO und Gründer von TML-Studios.

Die Technik: Unter der Haube arbeitet die aktuelle Unreal-Engine und zaubert realistische, düstere Landschaften auf den Bildschirm. Das Studio TML hatte in früheren Projekten, etwa The Bus (bei dem das Team Teile von Berlin realistisch nachgebaut hat), bereits viel Erfahrung mit der Engine gemacht und konnte in der Entwicklung von Dead Man’s Diary auf etablierte interne Prozesse und geschultes Personal setzen. Die wunderschöne Grafik wird ergänzt von einer hochwertigen Audio-Produktion – die Hintergrundgeschichte entwickelt sich in dramatischen inneren Monologen des Helden und voll vertonten Tagebucheinträgen.

Wer ist TML? Das Erfurter Studio TML ist bisher hauptsächlich für hochwertige Simulationstitel wie The BUS, Fernbus -Simulator oder Tourist Bus Simulator bekannt - das 2004 von Thomas Langelotz gegründete Unternehmen ist einer der erfahrensten deutschen Game-Entwickler. Fun-Fact: TML ist vermutlich das einzige deutsche Games-Unternehmen, das zwei eigene Radio-Sender unterhält: https://flashbass.fm/ und https://doublebass.fm/

Features:

  • Unreal-Engine: Aufwändig gestaltete Schauplätze
  • Erkundung einer zerstörten Welt: In der Spielwelt stoßen die Spieler unter anderem auf finstere Wälder, Ruinen von Städten und verlassene Industrie-Komplexe.
  • Komplexe Rätsel: Knifflige, aber realistische Rätsel lockern das Geschehen auf.
  • Starker Fokus auf die Geschichte: Die Story wird in Form von voll vertonten Tagebucheinträgen und Selbstgesprächen des Protagonisten erzählt. 
  • Bedürfnismanagement: Spieler müssen immer darauf achten, dass sie genug Verpflegung mit sich führen und dass ihre Ausrüstung stets den momentanen Anforderungen entspricht. 
  • Crafting: Das gesamte Equipment kann an einer Werkbank von den Spielern aufgewertet werden.
  • 50 Spielstunden: Die große Spielwelt und die umfassende Story sorgen für langen Spielspaß.

Ein Presskit mit aktuellem Bild- und Videomaterial ist hier zu finden: klick.

Dead Man’s Diary wurde im Rahmen der Computerspieleförderung des Bundes durch das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur gefördert. „Viel Arbeit und Herzblut sind in dieses Spiel geflossen, dessen Entwicklung ohne die Förderung so nicht ohne weiteres möglich gewesen wäre“, erklärt Thomas Langelotz, Gründer und CEO der TML-Studios.

Screenshots

Über TML-Studios

TML-Studios ist ein unabhängiges Entwicklerstudio mit Sitz in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Das Unternehmen wurde 2004 von Thomas Langelotz gegründet und hat sich auf den Aufbau kreativer PC Spiele und Echtzeitsimulationen (3D) spezialisiert. In den vergangenen 15 Jahren veröffentlichte der Spieleentwickler unter anderem Fernbus- und U-Bahn-Simulationen, die weltweit gespielt werden. Die Simulatoren werden konstant weiterentwickelt. Daneben betreibt TML-Studios zwei eigene Radiosender, die unter anderem auch live in den Simulatoren gehört werden können.

 

Erhalten Sie Updates in Ihrem Postfach

Mit Klick auf „Abonnieren“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinie gelesen habe und damit einverstanden bin.

Über Games PR

Games PR mit hochgekrempelten Ärmeln für Deutschland und Europa. Dies ist ein Service der Kommunikationsagentur Visibility Agency aus Berlin. Infos über uns: Company Deck.

Impressum: https://visi.bi/impressum/

Kontakt

Visibilty Agency Wichertstr. 16/17 10439 Berlin

03058859941

[email protected]

visi.bi